Produkttests reduzieren Flopquoten

Produkttests helfen bei der Vermeidung von Flops. Wir alle speichern laufend bewusst und unterbewusst Assoziationen mit Markenprodukten. Diese Assoziationen speisen sich aus den Erlebnissen mit Produkten dieser Marke aber auch dem Hörensagen.

In unserer Zeit mit einer großen Produktvielfalt und intensivem Wettbewerb sehen sich Hersteller und Händler mit der Herausforderung konfrontiert, dass Produkterlebnisse nicht nur von Mund zu Mund sondern auch über das Internet und über Communities verbreitet werden. Daraus ergeben sich Chancen für kostengünstige Weiterempfehlungen und Multiplikatoreffekte. Empfehlungen werden in der Regel aber nur dann ausgesprochen, wenn es möglichst viel prägende positive Produkterlebnisse gibt. Negative Erlebnisse sollten deshalb möglichst vermieden werden. Denn Kritik kann oft beständiger sein als Lob.

Eine Vielzahl von Anbietern ist im Internet auf der Suche nach Produkttestern. Hinter diesen Angeboten verbergen sich oft unterschiedliche Intentionen. In den meisten Fällen such Panels neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Auch viele Produkthersteller suchen vielfach direkt nach Testern und verbinden damit gern die Überprüfung eigener Marketingziele. In diesem Zusammenhang werden Gratisproben verteilt oder verlost oder es werden sogar Nebenverdienstmöglichkeiten angepriesen. Zusätzlich gibt es sicherlich auch eine Grauzone bei Anbietern von Produkttests, die weniger seriös auftreten.

Hersteller und Händler sind bei der Einführung neuer Produkte oder dem Vertrieb von weiterentwickelten Produkten elementar daran interessiert, einen ertragreichen Absatz zu erreichen. Ein möglicher Weg, die Wahrscheinlichkeit eines Flops deutlich zu reduzieren, liegt in der Durchführung von Produkttests durch Marktforschungsinstitute. Vor einer Markteinführung können Marktforscher darin unterstützen, gründlich zu überprüfen, was der Zielgruppe gefällt und was sie zu einem Kauf anregt. Rechtzeitig wird so auch kritisches Feedback aufgenommen, das sich nicht erst nach der Markteinführung zum Kaufhindernis entwickeln könnte. Produkttests können ideal dafür eingesetzt werden, die Ausschöpfung von Marktpotenzial von Produkten erheblich zu verbessern.

Das zahlreiche Verteilen von Produktproben über das Internet mit dem vordergründigen Anspruch, Tester für Produkttests zu suchen erscheint vor diesem Hintergrund wenig zielführend. Vielmehr sollten Hersteller vorher einen intensiven Test mit einer kleinen Anzahl qualifiziert zur Zielgruppe passender Tester durchführen. Dadurch wird das Risiko minimiert, dass sich berechtigte Kritikpunkte unkontrolliert über das Internet verbreiten. Denn schlimmstenfalls kann dies das Image des Produktes und der Marke beschädigen.

Für den Versand einer hohen Anzahl von Produktproben ist zudem ein hoher Aufwand erforderlich. Wenn die Tester sich selbst als Tester für Produkttests anmelden können, nehmen an den Produkttests überproportional viele Kenner und Verwender der Marke teil. Eine Aussicht auf weitere Teilnahmemöglichkeiten kann zu sozial erwünschten Antworten führen und so das Meinungsbild verfälschen. Eine Stichprobenverteilung, die eine seriöse Übertragbarkeit der Ergebnisse auf die Grundgesamtheit ermöglichen würde, wird auf diesem Weg nicht erreicht.

Nutzen Sie deshalb für die Einholung eines fundierten Meinungsbildes über Ihre Produktinnovationen die Möglichkeiten von Produkttests im Rahmen der Produktforschung vor einer Markteinführung. Beginnen Sie Marketingaktionen nur mit Produkten, bei denen Sie sich sicher fühlen, dass diese aus der Sicht der Konsumenten auch attraktiv sind.

Wir verstehen Produkttests als ein Gesamtpaket von der Auswahl einer zielgruppengerechten Stichprobe bis hin zum Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen für Produktverbesserungen.
Wenn Sie mehr über Produkttests von United Research erfahren möchten, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.